Unter dem Designmanagement von Auerhahn sind in unserem Designteam über viele Jahre hinweg immer wieder besondere Accessoires mit Anspruch und Klasse für Küche, Wohnen und Garten entstanden.

Vogelhaus und Futterspender  Unter dem Namen Piazza ist eine Zweierserie aus Vogelhaus und Vogelfutterspender entstandenan denen Gastgeber und Gäste gleichermaßen Freude haben sollen. Die Gestaltung des Vogelhauses ist von der archetypischen Form des Nurdach-Hauses inspiriert. Hergestellt aus witterungsbeständigem, schwarzen Kunststoff kombiniert mit Edelstahl 1810 schützt die Bauform vor Nässe und Zugluft, sobald das Vogelhaus mit der geschlossenen Seite gegen den Wind aufgestellt wird. Eine Holzstange bietet Komfort hinsichtlich An- und Abflug der Besucher; die metallene, herausnehmbare Futterschale sichert außerdem hygienische Ansprüche der Betreiber.

Der Vogelfutterspender bietet durch seine runde Plattform eine gute Erreichbarkeit des Futters von allen Seiten. Der Futterbehälter sitzt konzentrisch auf der Platform und ist einem Trichter gleich gestaltet. Er kann für mehrerer Tage Futter aufnehmen, dass die ganze Zeiut geschützte vor Nässe und Frost innen gelagert wird und nur bei Bedarf herausrieselt. Der transparente Kunststoff des Trichters sorgt zum einen für eine offene Präsentation des Futters und gibt so gleichermaßen ständig Auskunft über den Füllstand.

Das Befüllen funktioniert ganz einfach Deckel abnehmen, Futter hineinschütten, Deckel schließen. Durch Drehen des Vogelfutterspenders verändert sich außerdem der Ausschnitt der bogenförmigen Öffnung wodurch man verschiedene Dosierungsmöglichkeiten hinsichtlich Größe und Menge des Futters erreicht.







Piazza Vogelhaus und Vogelfutterspender





Sie wollen mehr über unsere Services erfahren?

Design begeistert uns. Wir lieben es, kreativ und frei zu sein, Konzepte zu schmieden, neue Wege zu gehen, überraschende Lösungen zu finden und mit unseren Auftraggebern spannende Produkte auf den Markt zu bringen. Gleichzeitig fühlen wir uns mit ambitionierten Aufgaben, technischen Vorgaben, den Zwängen des Marktes, bindenden Briefings, endlichen Budgets und sportlichen Zeitplänen wohl. Wir verstehen Design als „part of the game“.